b4change - Brigitte Hackl - Wie Du ohne Worte kommunizierst - Kommunikation

Vor einiger Zeit habe ich angefangen, Videos zu drehen. Neulich habe ich eines gedreht, an einem Tag, an dem ich mich nicht besonders wohl gefühlt habe. Im Prinzip war alles perfekt: Das Licht, die Aufnahme, der Ton – doch irgendwie stimmte das „Gesamtbild“ nicht. Woran lag‘s? An meiner Körpersprache! Die zeigte ganz deutlich, dass es mir nicht so gut ging an dem Tag, obwohl mein Mund „fröhliche Worte“ sprach.

Wir sind uns oft nicht bewusst, wie viel wir mit unserer Körpersprache zu Ausdruck bringen, selbst wenn wir das gar nicht wollen. Studien belegen, dass der Inhalt einer Aussage nur etwa 7% der Wirkung ausmacht. 55% entstehen durch unsere Körpersprache und 38% durch die Art, wie wir sprechen.

So nimmt es auch dein Gesprächspartner wahr, wenn deine Worte nicht zu deiner Körpersprache „passen“. Deine Einstellung zu dir selbst und zu deinem Gesprächspartner zeigt sich immer nach außen. Du „sprichst“ immer, auch wenn du still bist.

Dein Körper spricht seine ganz eigene Sprache durch Haltung, Gestik, Mimik. Dein Gegenüber registriert unterbewusst ruck-zuck diese Sprache und übersetzt sie.

Wie ist es bei Dir? Ist Deine Körperhaltung eher offen oder verschlossen? Wie wirkst Du auf Videos oder Fotos?
Um Deine Körpersprache zu beobachten und zu verändern kannst Du heute z.B. einmal ganz bewusst auf Deine Körpersprache achten: Was beobachtest Du dabei?

Zeige heute Deinem Gegenüber Deine Wertschätzung, indem Du ihm aufrecht begegnest, ihm in die Augen siehst und ihn anlächelst.

Du kannst gerade nicht lächeln?
Ein tolles Beispiel, wie unsere Körpersprache UMGEKEHRT auch unser Gehirn bzw. unsere Gefühle beeinflusst, zeigt Vera Birkenbihl in Ihrem Vortrag. Hier ein Ausschnitt zum schmunzeln:

Stressfrei in 60 SekundenAufregung macht krank, darum immer :)Ein kleiner Ausschnitt aus dem Vortrag „Pragmatische Esoterik Der kleine Weg zum großen Selbst“ von Vera F. #Birkenbihl wie man es in 60 Sekunden schafft, sich aus einer Stresssituation wieder in einen ruhigen und entspannten Zustand kommt.Den ganzen Vortrag kann man sich hier anschauen: https://youtu.be/c_1-nbfRzO0Mehr über die Funktion wie wir denken und funktionieren kann man auf der Seite von Vera F. Birkenbihl erfahren: http://www.birkenbihl.com/www-birkenbihl-de/

Posted by Jan Gulbinat on Freitag, 4. September 2015

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden oder like ihn!

Du hast es ausprobiert? Hinterlasse mir einen Kommentar, wie waren Deine Erfahrungen?

Die Kommentare für diesen Beitrag sind geschlossen.