konflikte b4change

Wie oft ist es Dir schon passiert, das aus einem unbedachten Satz ein wildes Drama wurde? Das passiert nicht nur in Paarbeziehungen, sondern auch im stressigen Joballtag. Unsere neuen Kommunikationsgewohnheiten per Smartphone, Chat und E-Mail tragen ihr Übriges dazu bei, dass Kommunikation zwar technisch leichter wird, inhaltlich aber umso schwerer. Das liegt schlichtweg daran, welche BEDEUTUNG wir Worten geben. Daran, dass wir Mimik und Körpersprache oft nicht sehen.

Deswegen rate ich Dir, immer noch einmal zurück zu fragen, Dein Gegenüber zusammenfassen zu lassen, WAS es tatsächlich konkret gemeint hat.

Im Meeting: „Habe ich Dich richtig verstanden, dass Du …?“. In der E-Mail vom Kollegen: „Bei mir ist angekommen, dass …“ oder am Ende der Webkonferenz: „Ich fasse noch einmal zusammen, damit klar ist, ob wir alle das Gleiche meinen…“.

Hilft!

Die Kommentare für diesen Beitrag sind geschlossen.